Wandern auf den Komoren

Zwischen Mosambik und Madagaskar liegen sie – die Komoren und Mayotte. Den Weg auf die Inselgruppe im Indischen Ozean haben noch nicht viele gefunden und aus diesem Grund gelten sie als echter Geheimtipp. Dabei haben die Inseln der Komoren so viel zu bieten. Eine unverfälschte Kultur, abwechslungsreiche Landschaft mit Kokospalmen, Mangroven, Mangobäumen und paradiesischen Stränden. Wer ein Reiseziel sucht, an dem Zeit keine Rolle spielt und auf Anhieb vielleicht nicht alles so ablaufen wird wie geplant, dadurch aber einprägsame, spontane Erlebnisse und Eindrücke mit der freundlichen Bevölkerung entstehen, für den ist diese Reise genau das Richtige. „Treiben lassen“ heißt hier unser Motto.
Wandern auf den Komoren

Komoren und Mayotte

Die Komoren sind ein Fleckchen Erde, welches noch nicht vom Massentourismus entdeckt wurde. Während Mayotte als Überseedepartement Frankreichs schon etwas mehr Touristen verzeichnet, ist dies auf den anderen Inseln kaum der Fall. Dabei haben die Inseln der Komoren so viel zu bieten. Eine unverfälschte Kultur, abwechslungsreiche Landschaft und tolle Strände. Wer ein Reiseziel sucht, welches sich noch weitgehgend unverfälscht dem Besucher zeigt und die Ursprünglichkeit der Natur und der Bevölkerung allgegenwärtig ist, für den sind diese Inseln das Richtige. Die Infrastruktur der 3 Inseln Grand Comore, Moheli und Anjouan ist recht einfach. Daher muss bei dieser Reise mit etwas Komfortverzicht gerechnet werden. Bei den Erlebnisen müssen allerdings keinerlei Abstriche gemacht werden.
Komoren und Mayotte

www.Madagaskar.info

www.madagaskar.info ist eine Marke von Urlaub & Natur

info@twkmzh.com